Einfahrtsgenehmigung


Generelle Regelung:
Seit März 2016 gibt es Einfahrtsgenehmigungen für die Vetmeduni Vienna in Verbindung mit einem Chip, der die Schranken am Haupteingang öffnet. Für den Chip und die EFG ist eine Kaution in Höhe von 150€ an die Universität zu zahlen. Das Sozialreferat ist für die Vergabe und Ausgabe der EFGs für Studierende zuständig. Anträge für eine EFG können beim Sozialreferat gestellt werden (sozial@vetmeduni.ac.at), das Sozialreferat steht auch für Rückfragen zur Verfügung. Die EFGs sind für ein Jahr (ab Ausgabe) befristet.

Übliche Vorgehensweise:
Das Kontingent an Einfahrtsgenehmigungen, das die HVU für Studierende von der Universität erhält, ist beschränkt, die Vergabe erfolgt daher durch nachstehende Kriterien. Generell berechtigt sind Studierende mit Kind und ÖH-Mitarbeiter insofern sie dadurch an ein Auto gebunden sind.

Härtefälle:
Gerichtet an AntragstellerInnen für eine Einfahrtsgenehmigung, die aus dem üblichen Vergabeschema herausfallen. Gründe für einen EFG-Härtefall-Antrag:

Vorgehensweise:
Die Bewerbungen für eine Einfahrtsgenehmigung bitte per Mail oder persönlich(Sprechstunde) an das Sozialreferat der HVU (sozial@hvu.vetmeduni.ac.at). Dieses entscheidet anhand der oben genannten Kriterien und eventuell eingelangter Bestätigungen der/des AntragsstellerIn, ob eine Vergabe in Frage kommt. Wenn dies der Fall ist, wird ein persönliches Gespräch zwischen der/dem AntragstellerIn und jeweils mind. einer Person aus dem Sozialreferat und dem HVU-Vorsitz organisiert, nach dem dann die entgültige Entscheidung über die Vergabe der EFG entschieden wird.